Bildungsurlaub

Was ist Bildungsurlaub?

Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen haben einen Anspruch, in Niedersachsen fünf Tage im Jahr, auf Bildungsurlaub. Währenddessen erhalten Sie eine Lohnfortzahlung Ihres Arbeitgebers. Der Bildungsurlaub wird, von der Teutloff Technischen Akademie gGmbH, ergänzend zu Ihrem Lehrgang angeboten.

Welche Leistungen umfasst der Bildungsurlaub?

Der Bildungsurlaub beinhaltet jährlich eine fünftägige Lohnfortzahlung durch Ihren Arbeitgeber. Während dessen können Sie sich für Ihren beruflichen Werdegang weiterbilden. Ein nicht ausgeschöpfter Bildungsurlaubsanspruch des vorangegangenen Kalenderjahres kann im laufenden Kalenderjahr geltend gemacht werden, vorausgesetzt Ihr  Arbeitgeber bzw. Ihre Arbeitgeberin stimmt dem zu.

Wie erfolgt die Antragsstellung für Niedersachsen?

Für Niedersachsen:

  1. Sie erhalten von uns rechtzeitig eine Anmeldung zum Bildungsurlaub.
  2. Sie reichen uns diese Anmeldung postalisch oder persönlich ein und informieren vorab Ihren Arbeitgeber in mündlicher bzw. persönlicher Form.
  3. Sie erhalten  vor Bildungsurlaubsbeginn die Bestätigung für Ihre Anmeldung.  Diese Bestätigung reichen Sie in schriftlicher Form (spätestens vier Wochen vor Bildungsurlaubsbeginn) bei Ihrem Arbeitgeber ein.
  4. Nach der erfolgtem Bildungsurlaub erhalten Sie von uns eine Bestätigung Ihrer Teilnahme, welche Sie wiederum bei Ihrem Arbeitgeber vorlegen.

Hinweis:  Ablehnung eines Bildungsurlaubes 

Der Arbeitgeber kann einen Antrag auf Bildungsurlaub ablehnen,

  • wenn der Freistellung in dem vorgesehenen Zeitraum dringende betriebliche Erfordernisse entgegenstehen oder 
  • wenn in dem jeweiligen Betrieb im laufenden Kalenderjahr mehr als ein Drittel der Beschäftigten bereits an anerkannten Bildungsurlaubsveranstaltungen teilgenommen hat.

Diese Ablehnungsgründe dürfen bei Auszubildenden nicht geltend gemacht werden.

Der Bildungsurlaub kann abgelehnt werden, wenn der Antrag nicht fristgerecht (sechs Wochen vor Beginn der Veranstaltung) gestellt wurde.