Skip to main content

Geprüfte/r Industriemeister/in Metall IHK

Der nächste Karriereschritt ist nicht mehr schwer, wenn man einen anerkannten Berufsabschluss oder vergleichbare Erfahrung in der Tasche hat. Beim Weg dorthin bietet TEUTLOFF nicht nur die Lehrinhalte, sondern kümmert sich umfassend um alle Phasen der Weiterbildung – von A wie Antrag auf Förderung bis Z wie Zulassung. Vor dem Start beraten wir unsere Teilnehmer, nach dem Abschluss bleiben wir …

Mehr lesen

Karrierebooster

Verantwortlich anspruchsvolle Führungsaufgaben in metallverarbeitenden Industriebetrieben übernehmen – das ist die Kernaufgabe eines geprüften Industriemeisters IHK Fachrichtung Metall. Wer die Weiterbildung erfolgreich abschließt, ist genau dafür qualifiziert, inklusive der Ausbildereignung (AdA-Schein gemäß AEVO). Das neue Zusatzwissen bietet Ihnen die Chance auf eine leitende Position. Dazu gehört in der Regel auch ein höherer Lohn. Als Industriemeister haben Sie einen Abschluss, der dem Bachelor gleichgestellt ist. Damit erfüllen Sie also auch die Voraussetzung für ein Hochschulstudium. Mit dem Abschluss als Industriemeister Metall sind auch die nächsten Karriereschritte schon in Sicht – denn mit Aufbaukursen lassen sich die Qualifikationen weiter ausbauen.

TEUTLOFF-Special: 1 Kurs = 2 Abschlüsse

Weil Industriemeister nicht gleich Industriemeister ist, bietet TEUTLOFF einzigartige Doppelqualifikationen: Innerhalb eines Kurses können Sie gleich zwei Abschlüsse erlangen – ein weiterer Vorteil auf dem Arbeitsmarkt. Dies ermöglichen wertvolle Kooperationen, die wir mit mehreren Partnern pflegen.

Starttermin wählen
Karrierebooster
  • Zukunftschancen
  • Doppelqualifikation
  • Führungsverantwortung
  • AdA-Schein
  • Hochschul-Qualifikation
  • REFA

Industriemeister Metall IHK: 5 Fakten

Wie es läuft und was Sie mitbringen müssen: So kommen Sie mit der IHK-Aufstiegsfortbildung bei TEUTLOFF zum Abschluss als geprüfter Industriemeister Metall IHK.

  • Die Zulassungs­voraussetzungen

    Um die IHK-Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister Metall starten zu können, gibt es drei alternative Voraussetzungen:

    • Ein Jahr Berufspraxis und eine abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten Metallberuf oder
    • Drei Jahre Berufspraxis in einem metallverarbeitenden Beruf und eine abgeschlossene Ausbildung in einem fachfremden Beruf oder
    • Fünf Jahre Berufspraxis in der Metallverarbeitung (ohne weitere Bedingungen)

  • Die Lehrinhalte

    Bei TEUTLOFF lernen Sie Ihren Beruf mit allen Facetten kennen. Teil der Meisterausbildung ist beispielsweise der Erwerb des AdA-Scheins – damit können Sie in Ihrem Betrieb als Ausbilder den Start in das Berufsleben von Azubis betreuen.

    • Ausbildung der Ausbilder (AdA-Schein gemäß AEVO)
      • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen, Ausbildung planen
      • Ausbildung vorbereiten und mitwirken bei der Einstellung von Auszubildenden
      • Ausbildung durchführen
      • Ausbildung abschließen
    • Teil A: Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen
      • Rechtsbewusstes Handeln
      • Betriebswirtschaftliches Handeln
      • Information, Kommunikation und Planung
      • Zusammenarbeit im Betrieb
      • Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten
    • Teil B: Handlungsspezifische Qualifikationen
      • Technik
        • Betriebs-, Fertigungs- und Montagetechnik
      • Betriebliches Kostenwesen
        • Betriebliches Kostenwesen
        • Planung, Steuerung, Kommunikation
        • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
      • Führung und Personal
        • Personalführung und -entwicklung
        • Qualitätsmanagement
    • Teil C: REFA
      • REFA (Alternative Doppelqualifikation)

  • Berufsbild

    Industriemeister IHK Fachrichtung Metall managen die operative Ebene der Produktion im Industriebetrieb. Dazu gehört die Herstellung von Konsum- und Investitionsgütern – inklusive Export. Dafür bringt er seine fachspezifischen Kenntnisse ebenso ein wie sein differenziertes wirtschaftliches, rechtliches und technisches Fachwissen. Durch seine Kompetenzen ist der geprüfte Industriemeister Metall eine ideale Führungskraft.

  • Die Lehrkräfte

    Die Ausbilder bei TEUTLOFF kommen aus der Industrie, also aus der Praxis. Sie kennen den Berufsalltag aus dem Betrieb und haben Erfahrung als Lehrer. So können sie individuell auf jeden Teilnehmer eingehen und ihn bis zum Abschluss begleiten. Sie kümmern sich auch außerhalb der Unterrichtszeiten um die Teilnehmer und fördern jeden einzelnen ganz gezielt. So gehen alle Kursteilnehmer optimal vorbereitet in die Prüfung.

  • Das Lernumfeld

    Lockere Atmosphäre und Gemeinschaft fördern die Motivation. Das gemeinsame Lernen in einem harmonischen Umfeld steht im Mittelpunkt und führt zum Erfolg! TEUTLOFF Weiterbildungen und Ausbildungen sind zudem speziell auf Erwachsene zugeschnitten.

Ein überzeugendes Konzept – und ein erfolgreiches: Der Anteil bestandener Prüfungen liegt bei TEUTLOFF konstant oberhalb von 90 Prozent! Profitieren Sie von unserer Erfahrung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zeitliche Flexibilität: Unsere Kursmodelle für Ihren Lebensstil

Für die IHK-Aufstiegsfortbildung zum Industriemeister IHK Fachrichtung Metall bieten wir Modelle in Kompakt, Teilzeit und schichtbegleitend. So ist sichergestellt, dass sich bei Ihnen Beruf, Familie und Freizeit mit der Aufstiegsfortbildung vereinen lassen – und es klapp mit der Work-Life-Balance. Welches Zeitmodell zu Ihnen passt, wissen Sie selbst am besten – das ist also Ihre Entscheidung. Mit den Teilzeit-Kursen und den schichtbegleitenden Lehrgängen erreichen Sie Ihr Ziel in 24 Monaten. Schichtbegleitend heißt: Der Unterricht läuft an drei Werktagen – Vormittags und Nachmittags, mit denselben Inhalten. Selbst bei einem ungeplanten Schichtwechsel verpassen Sie so keinen Unterricht. Im Kompaktkurs sind Sie schon in vier Monaten am Ziel. Einfach zu planen ist die Fortbildung in jedem Fall: Die kompletten Unterrichtstage stehen mit Beginn des Kurses bis zum Abschluss fest. Um unsere Zeitmodelle noch besser vorzustellen, haben wir dieses kurze YouTube-Video gedreht.

Zusätzliche Services

Wir verstehen unsere Aufgaben nicht nur in der Wissensvermittlung. TEUTLOFF begleitet Sie über die gesamte Zeit der Weiterbildung und hilft infragen abseits des Lehrstoffs.

Förderung

Förderung

Wir beraten Sie unter anderem, wie Sie Fördergeld beantragen und stellen Ihnen weitere Finanzierungswege vor. Oft stehen Ihnen Zuschüsse und Fördergelder zu – wir helfen Ihnen dabei, dass Sie Ihren Anspruch erhalten.

Zulassung & Prüfung

Zulassung & Prüfung

Die Betreuung beginnt bei TEUTLOFF schon vor der ersten Unterrichtsstunde und reicht über die Prüfung hinaus. Wir unterstützen Sie dabei, die Zulassung zu erfüllen, also beim Zusammenstellen aller notwendigen Unterlagen sowie beim Antrag. Damit Sie die Prüfung bestehen, bereiten wir Sie ausführlich darauf vor. Unsere Dozenten widmen sich Ihren Anliegen und nehmen sich für alle Fragen Zeit.

Doppelqualifikation

Doppelqualifikation

Der Zusatznutzen der TEUTLOFF-Ausbildung zum Industriemeister: Ohne Mehraufwand führt Sie der Kurs zu zwei Abschlüssen. Wenn Sie anschließend an eine Hochschule wollen, unterstützen wir Sie dabei, dass die Universität entsprechende Credit-Points anerkennt.

Fördermöglichkeiten

Förderung

Mit dem Aufstiegs-BAföG steht ein Fördertopf bereit, der Weiterbildung unabhängig von Alter oder Einkommen bezuschusst. Absolventen erhalten darüber 75 Prozent der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren nach bestandener Abschlussprüfung erstattet. Wer den Lehrgang ohne Eigenkapital finanzieren will, kann auf günstige Kredite der KfW setzen. TEUTLOFF berät Sie auch in Finanzierungsfragen und hilft bei den Anträgen. Termin vereinbaren   Mehr über das Aufstiegs-BAföG erfahren Sie in diesem kurzen YouTube-Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mögliche Kurspreise

Ohne Förderung

  • Kursgebühr: ab 6.390,00 €
  • Lehrmittelgebühr: 0,00 €
  • Prüfungsgebühr: 0,00 €
ab 6.390,00 €

Mit Förderung

string(5) "
"
float(1597,5)
string(6) "
"
  • Kursgebühr: ab 6.390,00 €
  • Mögliche Fördersumme: - 4.792,50 €
  • Lehrmittelgebühr: 0,00 €
  • Prüfungsgebühr: 0,00 €
ab 1.597,50 €

Kursangebot

Finden Sie Ihren Starttermin in Vollzeit, Teilzeit oder schichtbegleitend

21

Jan

23

Teilzeit

Saarlouis

16 Monat(e)

14

Apr

23

Teilzeit

Olpe

24 Monate

17

Apr

23

Schicht

Wolfsburg

25 Monat(e)

18

Apr

23

Schicht

Köln

25 Monat(e)

18

Apr

23

Schicht

Salzgitter

25 Monat(e)

18

Apr

23

Schicht

Saarlouis

25 Monat(e)

19

Apr

23

Schicht

Hannover

25 Monat(e)

24

Jun

23

Teilzeit

Köln

16 Monat(e)

01

Jul

23

Teilzeit

Saarlouis

16 Monat(e)

17

Jul

23

Kompakt

Saarlouis

18 Woche(n)

17

Jul

23

Kompakt

Köln

18 Woche(n)

17

Jul

23

Kompakt

Hannover

18 Woche(n)

17

Jul

23

Kompakt

Salzgitter

18 Woche(n)

17

Jul

23

Kompakt

Wolfsburg

18 Woche(n)

18

Aug

23

Teilzeit

Braunschweig

27 Monate

06

Oct

23

Teilzeit

Olpe

24 Monate

10

Oct

23

Schicht

Hannover

25 Monat(e)

11

Oct

23

Schicht

Salzgitter

25 Monat(e)

12

Oct

23

Schicht

Wolfsburg

25 Monat(e)

13

Jan

24

Teilzeit

Köln

16 Monat(e)

Alle anzeigen

Erfahrungsberichte

Was unsere Absolventen sagen

„Ich kann es zwar selber noch nicht glauben, aber ich kann mich tatsächlich als Wirtschaftsfachwirtin betiteln.”

Jaqueline Martel

Weiterlesen → Video anschauen →
"Ich konnte die berufsbegleitende Fortbildung von zwei Jahren auf eineinhalb verkürzen."

Hakan Okur

Weiterlesen →
"Alle, die sich bei uns weiterbilden möchten, gehen zu TEUTLOFF."

Jennifer Klawonn

Weiterlesen →
„Den Meister kann mir keiner mehr nehmen.“

Janine Pramann

Weiterlesen →
„Ich wusste, dass die Qualität bei TEUTLOFF sehr gut ist.“

Marius-Paul Wierzbowski

Weiterlesen →
„Die anderen haben mich auch gut mitgezogen.“

Chantal Böttner

Weiterlesen →
„Ich würde gerne einmal im Büro arbeiten.“

Ninette Böttner

Weiterlesen →

Das könnte Sie auch interessieren

Doppelqualifikationen und Aufbaukurse: Ein Kurs  – zwei Abschlüsse
  • Nur bei TEUTLOFF: REFA-Doppelqualifikation
  • Kursinhalte beider Abschlüsse im Rahmen eines Lehrgangs
  • Unsere Ansprechpartner beraten Sie, welche Doppelqualifikationen Ihr persönliches Kompetenzprofil abrundet
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Standorte im Überblick

Service

Wir sind für Sie da

Christiane Stamm

Christiane Stamm

IHK-Aufstiegsfortbildung, Öffentliche Auftraggeber & Firmenkunden, Teilnehmerverwaltung - Saarlouis

06831 7064722 christiane.stamm@teutloff.de
Tanja Bossmann

Tanja Boßmann

IHK-Aufstiegsfortbildungen, Öffentliche Auftraggeber & Firmenkunden, Interessentenmanagement - Saarlouis

06831 7064722 tanja.bossmann@teutloff.de
TEUTLOFF Servicemitarbeiterin Saarlouis

Diana Grün

IHK-Aufstiegsfortbildungen, Öffentliche Auftraggeber & Firmenkunden, Interessentenmanagement - Saarlouis

06831 7064722 diana.gruen@teutloff.de
Anja Wilson-Lüttich

Anja Wilson-Lüttich

IHK-Aufstiegsfortbildungen, Interessentenmanagement - Salzgitter, Hannover, Online

05341 8306-20 anja.wilson-luettich@teutloff.de
Amrei Schmidt

Amrei Schmidt

IHK-Aufstiegsfortbildung, Interessentenmanagement - Braunschweig, Wolfsburg, Olpe

0531 80905-58 amrei.schmidt@teutloff.de
Ümit Billor

Ümit Billor

IHK-Aufstiegsfortbildungen, Interessentenmanagement, Teilnehmerverwaltung - Köln

0221 97755340 uemit.billor@teutloff.de
Kontakt
Kontakt & Chat