Standort Saarlouis

Geben Sie Ihrer Karriere einen Anstoß und beginnen Sie eine Weiterbildung bei TEUTLOFF! Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Standort Saarlouis.

Ihre Ansprechpartner

Birgit Schmitz TEUTLOFF Saarlouis

Birgit Schmitz
Teilnehmerbetreuung Saarlouis
Mobil: 0151 64960959
E-Mail: birgit.schmitz@teutloff.de

TEUTLOFF®
Technische Akademie gGmbH
i. H. der Ford-Werke
Henry-Ford-Straße
66740 Saarlouis

jeden Donnerstag 09:00 - 13:30 Uhr

jeden zweiten Samstag (ungerade Wochen) von 7.30 Uhr bis 10.00 Uhr

Telefon: (0 68 31) 70 64 722
Mobil: (0151) 64 96 09 59

E-Mail: info-saarlouis@teutloff.de

Der Standort

Persönliche Beratung

Können wir Ihnen weiterhelfen? Rufen Sie uns gerne an - wir beantworten Ihre Fragen.

Unsere 24-Stunden-Hotline: 0 18 02-83 88 56*

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular oder fordern Sie einen Rückruf an.

Kontakt aufnehmen Rückruf anfordern

Informationen zum Standort

Bildung im Schul- und Handelszentrum Saarlouis

Für eine gelungene Fort- oder Weiterbildung ist der Standort ebenso entscheidet, wie die Lerninhalte an sich. TEUTLOFF hat sich für den Erfolg seiner Kursteilnehmer an strategisch günstigen wie auch lebenswerten Orten positioniert. Die malerische Stadt Saarlouis nahe der französischen Grenze bietet genau das - eine wirtschaftliche Basis für gesicherte Karrierechancen und einen kreativen Raum zum Leben und Erholen. Als Geprüfte/r Industriemeister/in IHK in der Fachrichtung Elektrotechnik bzw. in der Fachrichtung Metall stehen die Chancen in dieser Wirtschaftsregion günstig. Bereits seit 1968 ist in Saarlouis das Ford-Automobilwerk beheimatet, daneben ist das Saarlouiser Stahlbauunternehmen DSD international bekannt. Ebenfalls technisch, aber in erster Linie kulinarisch interessant, sind die Pralinen der Ludwig Schokolade GmbH & Co. KG. Die Bedeutung dieses Wirtschaftsstandortes ist vielfältig und erstreckt sich weit über die Stadtgrenzen hinaus. Durch die Nähe zu Frankreich wird Saarlouis auch für alldiejenigen ein spannendes Thema, die eine Karriere im französischsprachigen Ausland anstreben.

Leben im charmanten Saarland

Die Stadt im Saarland ist von historischem Charme und ihrer Nähe zu Frankreich geprägt. Dies erkennt man bereits an dem wohlklingenden Namen der Stadt - Saarlouis. Neben den attraktiven wirtschaftlichen Faktoren spielt auch die hohe Lebensqualität der Region eine entscheidende Rolle für die Entwicklung der eigenen Karriere. Saarlouis ist eine historisch gewachsene, sehr alte Stadt mit zahlreichen Burgen, Stadtmauern und Festungen in der gesamten Großregion Saar-Lor-Lux. Bei jedem Ausflug ins Umland gibt es etwas Neues zu entdecken. Hier vereinen sich natürliche Schönheit mit Parks und Wildgehegen mit einer ausgeprägten Industriekultur - der perfekte Start in die eigene Karriere. Nicht weit entfernt liegen großartige Städte und Regionen wie Metz, Trier oder Luxemburg, die sicher mehr als nur einen kurzen Besuch wert sind. Zudem ist Saarlouis selbst ein beliebtes Ziel zu jeder Jahreszeit. Doch vor allem im blühenden Frühling und im Sommer kommen viele Gäste - vor allem mit dem Rad, denn die Stadt ist eines der schönsten Etappenziele des Saar-Radweges. Neben dem gut ausgebauten Radwandernetz, gibt es auch zauberhafte Rundwanderwege. Durch ausgedehnte Felder und blühende Obstplantagen kommen Sie zwischen Ihren Kursen wieder zur Ruhe und geben Ihrem Geist Raum für neue Ideen und Inspirationen - denn auch das ist ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg im Beruf.

Umfangreiche Infrastruktur in Saarlouis

Der Verkehr in Saarlouis ist durch das überregionale Straßennetz geregelt - die Verkehrsanbindungen sind hervorragend. Saarlouis ist über die Bundesautobahnen 8 und 620 zu erreichen. Zudem führen die Bundesstraßen 51, 269 und 405 in die Stadt. Wer nicht mit dem Auto reisen möchte, kann auch auf die Bahn zurückgreifen. Saarlouis verfügt über einen Hauptbahnhof mit diversen Anschlüssen. Busse und Bahnen der Kreisverkehrsbetriebe Saarlouis regeln den öffentlichen Nahverkehr und verbinden die Stadt mit den umliegenden Regionen. Somit können sich Kursteilnehmer auch im idyllischen Umland einrichten. Die Infrastruktur für den täglichen Weg zur Fort- bzw. Weiterbildung ist dementsprechend gut ausgebaut - ganz gleich, ob mit dem Auto, dem Bus oder Fahrrad. Zu erwähnen ist auch, dass die Stadt einen eigenen Industriehafen sein Eigen nennt. Darüber bestehen Anbindungen an das europäische Binnenwasserstraßennetz. Ein Ausflugsziel für den Sommer ist dieser Hafen allemal.