Sommerstart mit Sportfest: Techniker kicken wieder

Die Sonne knallte vom blauen Himmel, über den Platz wehte der Duft von Bratwurst, und auf dem Rasen wurde fröhlich gekickt.

Zum sechsten Mal schon veranstaltete die TEUTLOFF Technische Akademie nun ihr Techniker-Sportfest. Rund 150 Teilnehmer hatten sich auf dem RSV-Platz am Bürgerpark eingefunden, um gemeinsam zu kicken, das sommerliche Wetter zu genießen und am letzten Schultag vor den Sommerferien noch einmal alle Klassenkameraden zu treffen. Die Techniker, aktuelle und auch ein paar ehemalige, konnten Speedminton ausprobieren und ihre Kräfte beim Tauziehen messen - aber eigentlich drehte sich alles darum, wie das Runde ins Eckige kommt. Zehn Mannschaften, von "Mikronesien" über "Grönland" bis hin zu "Guatemala" spielten im KO-System um Pokal, T-Shirts und natürlich auch die Ehre. Das Finale bestritten schließlich die "Russland Ehemaligen" gegen die "DDR Altmeister". Nach zwei Turniersiegen in den vergangenen Jahren musste sich "Russland" dieses Mal allerdings geschlagen geben: Die "Altmeister" hatten im Neun-Meter-Schießen ganz klar die Nase vorn und durften den Pokal schließlich in Empfang nehmen.

Das Sportfest hat sich mittlerweile zu einer richtigen TEUTLOFF-Tradition entwickelt. Als die Veranstaltung vor sechs Jahren initiiert wurde, stand vor allem das gemeinschaftliche Erlebnis im Vordergrund. "Wir wollten den Schülern auch etwas außerhalb des Schulunterrichts bieten", erinnerte sich Geschäftsbereichsleiterin Christiane Strauß.

Schon vor gut drei Monaten hat das Organisations-Team, bestehend aus den Dozenten Kevin Jäckel, Michael Pluta, Dirk-Peter Zach, Reiner Bink sowie Jörg Klimke mit den Vorbereitungen für das Sportfest begonnen. Und die gute Organisation hat sich bezahlt gemacht. Auf dem RSV-Platz wurde jedem etwas geboten: Die Sportler konnten sich austoben, die Zuschauer entspannt den Ferien entgegen fiebern, und wer Lust hatte - und das waren viele - nutzte die Möglichkeit und genoss eine knusprige Bratwurst (der Erlös wird übrigens an die Tafel gespendet). Für Dozent Jörg Klimke war es ganz wichtig, dass die Techniker dank des Sportfestes gut in die Sommerferien starten, das erleichtere auch den Wieder-Einstieg in sechs Wochen. Und Kevin Jäckel freute sich über die gute Stimmung auf dem Sportplatz. "Die haben richtig Lust da drauf." Alles in allem: eine gelungene Veranstaltung!

Und wer wurde Torschützenkönig? Hier gibt es die Nachlese:
Die Sommerfest-Fußballturnier-Zeitung von Dirk-Peter Zach

Text und Foto: Valea Schweiger