Elf Techniker müsst ihr sein

Die Techniker-Absolventen bei der Zeugnisübergabe.

(v.l.n.r.): Michael Pluta, TEUTLOFF-Schulleiter in Wolfsburg, freute sich über die besondere Projektarbeit von Matthias Gelies (33) und Dennis Westphal (38).

Die Techniker-Absolventen bei der Zeugnisübergabe.

Teilnehmer Nico Lux schloss mit einer Abschlussnote von 1,2 als Jahrgangsbester ab.

TEUTLOFF-Standort Wolfsburg verabschiedete staatlich geprüfte Techniker

 

Wolfsburg, 27. September 2019. Die TEUTLOFF Technische Akademie in Wolfsburg hat am gestrigen Donnerstag elf nun staatlich geprüften Technikern Automotive Engineering und Industrial Engineering ihre Abschlusszeugnisse überreicht.

„Ihnen gebührt großer Respekt: Sie haben über vier Jahre neben Ihren Jobs noch die Technikerausbildung auf sich genommen“, freute sich Geschäftsführer Dr. Heinz-Rainer Hoffmann in seiner Abschlussrede. Er schilderte: „Sie haben mit der Ausbildung nicht nur bewiesen, dass Sie bereit sind weiter zu gehen – Sie haben auch viel Engagement und Einsatz gezeigt. Ich kann nur raten, weiterhin am Ball zu bleiben.“ Nico Lux aus Warenholz konnte genau dies unmittelbar bestätigen. Er schloss die Technikerausbildung mit dem Schwerpunkt Elektrotechnik ab, hat derweil schon nächste Pläne: „Ich möchte auf jeden Fall noch studieren, vermutlich in Richtung Fahrzeugtechnik oder Fahrzeugelektrik.“ Übrigens mit besten Voraussetzungen: Mit einer Abschlussnote von 1,2 wurde ihm von Dozenten und Teilnehmern als Jahrgangsbester gratuliert.

Während der Ausbildung bei der TEUTLOFF in Wolfsburg hat der 25-Jährige viele neue Kontakte geknüpft. „Aus Bekanntschaften sind Freunde geworden.“ Das fiel Dr. Hoffmann auf: „Sie waren ein besonderer Jahrgang. Ich bin mir sicher, dass Sie sich nicht aus den Augen verlieren werden.“ Freude, Zusammenhalt und Spaß – das habe den Jahrgang unter anderem auszeichnet, schilderte der Wolfsburger TEUTLOFF-Schulleiter Michael Pluta und verglich mit der Qualität eines Fußballteams. „In vier Jahren arbeiten die einen auf eine Europa- oder Weltmeisterschaft hin, die Teilnehmer in diesem Fall auf einen erfolgreichen Abschluss als Techniker Automotive Engineering oder Industrial Engineering.“ Dabei hätten sie sich nicht nur durch einen starken Zusammenhalt, sondern auch viel Durchhaltevermögen, eine gute Work-Life-Balance und reichlich Kompetenzgewinn ausgezeichnet. „Es war sicherlich eine harte Meisterschaft für Sie als Team – aber es hat sich gelohnt.“

Freundschaften geknüpft – beruflich aufgestiegen

Das unterschreibt ebenfalls Sebastian Schmidt. Der Wolfsburger absolvierte den Techniker in Fachrichtung Elektrotechnik. „Es hat mir in den vier Jahren nicht nur wirklich gut gefallen, die anderen Teilnehmer sind zudem meine Freunde geworden.“ Beruflich hat es sich ferner gelohnt: Dank der Technikerausbildung hat der 26-Jährige bereits die Zusage einer neuen Abteilung. „Ende November geht es los.“

Hervorgestochen bei der Übergabe der Abschlusszeugnisse ist die Projektarbeit zweier Teilnehmer: Matthias Gelies (33) und Dennis Westphal (38) hatten über ein Jahr lang an der Anpassung des Exponates eines originalen Getriebes gearbeitet. „Hierbei ist der Kraftfluss in einem Getriebe visuell dargestellt und gezielt ausgeleuchtet – vom Motor bis zum Getriebe.“ Das Projekt steht den nächsten TEUTLOFF-Jahrgängen zur Erprobung zur Verfügung, Schulleiter Pluta ist darüber mehr als glücklich: „Dieses Schaubild ist in seiner Art und Weise etwas Besonderes, es sieht einfach klasse aus und ist dabei technisch phänomenal umgesetzt.“ Für Gelies und Westphal war es eine echte Herausforderung, aber, so Gelies: „Es hat echt Spaß gemacht!“

Weitere Informationen zur TEUTLOFF Technischen Akademie gibt es auf www.teutloff.de/nordwest.

 

TEUTLOFF Technische Akademie gGmbH

Die TEUTLOFF Technische Akademie ist die älteste Technikerschule Deutschlands in freier Trägerschaft. Seit 1903 bietet die Akademie praxisbezogene Aus- und Weiterbildung für technische Fach- und Führungskräfte an den Standorten Braunschweig, Wolfsburg, Hannover, Salzgitter, Goslar, Peine, Köln und Saarlouis an. Das gemeinnützige Unternehmen passt seine Bildungsangebote an die sich stetig ändernden Anforderungen des Arbeitsmarktes an – mit dem Ziel, flexibel und bedarfsgerecht die Qualifikation und Wettbewerbsfähigkeit von Arbeitnehmern breitgefächert zu steigern. Jährlich nehmen über 1.700 Teilnehmer unter anderem an IHK-Aufstiegsfortbildungen zum Geprüften Industriemeister Metall-/Elektrotechnik, Technischen Fachwirt, Technischen Betriebswirt und zum Geprüften Betriebswirt sowie Geprüften Wirtschaftsfachwirt teil. Weitere Informationen sind auf www.teutloff.de/nordwest/ zu finden.

 

Ansprechpartner für Rückfragen & Interviews

Dipl.-Kfm. Alexander von Lützow

Geschäftsführungsvertreter / Geschäftsbereich Vertrieb

Telefon: 0531 80905-22

E-Mail: presse@teutloff.de