Illustrierendes Bild

Industriemeister Metall IHK
Kompaktkurs 4 Monate Vollzeit

     

  • So steigen Sie beruflich auf und erreichen eine höhere Position.
  • Planen, steuern Sie künftig Produktionsabläufe, leiten Sie ein Team.
  • Erwerben Sie fachübergreifende Kompetenz im Meisterlehrgang.
  • Kompaktkurs: Lernen Sie konzentriert über 16 Wochen.
  • Erfahrene Dozenten aus der Wirtschaft bereiten auf die Prüfung vor.
  • Anerkannter Industriemeister Abschluss IHK
  • Gleiches Kompetenzniveau DQR Niveau 6 wie Bachelor
  • Teutloff: Über 100 Jahre Know-How für erfolgreiche Weiterbildung
  •  

Termine / Infos Jetzt anmelden

Industriemeister Metall IHK
Kompaktkurs 16 Wochen Vollzeit

     

  • So steigen Sie beruflich auf und erreichen eine höhere Position.
  • Planen, steuern Sie künftig Produktionsabläufe, leiten Sie ein Team.
  • Erwerben Sie fachübergreifende Kompetenz im Meisterlehrgang.
  • Kompaktkurs: Lernen Sie konzentriert über 16 Wochen.
  • Erfahrene Dozenten aus der Wirtschaft bereiten auf die Prüfung vor.
  • Anerkannter Industriemeister Abschluss IHK
  • Gleiches Kompetenzniveau DQR Niveau 6 wie Bachelor
  • Teutloff: Über 100 Jahre Know-How für erfolgreiche Weiterbildung
  •  

Termine / Infos Jetzt anmelden

Termine

Seit 1991 haben ca. 6.000 TEUTLOFF-Absolventen von erfahrenen Dozenten u. a. aus den großen Industrieunternehmen wie Volkswagen, MAN und Ford lernen dürfen und sich auf die Berufspraxis vorbereitet.
Seit 2010 kommen wir mit den speziell konzipierten Kompkatkursen in 16 Wochen dem Bedürfnis nach einer zügig absolvierten Weiterbildung nach. An den verschiedenen Standorten und aus dem gesamen Bundesgebiet (mit Unterkunft vor Ort) lernen die Teilnehmer konzentriert ohne Ablenkung von den altäglichen Dingen. Erfolgreich: Durch die gute Rundum-Betreuung und die hervorragenden Lernbedigungen bestehen 90 % unserer Absolventen die Prüfungen vor der Industrie- und Handelskammer.

TEUTLOFF macht den Meister: Erfahrungsberichte von Absolventen Industriemeister Elektro und Metall an den Standorten Braunschweig, Hannover, Wolfsburg, Salzgitter und bei Ford in Köln.
Geben auch Sie Ihrer Karriere einen Anstoß und melden Sie sich an.
Der Kurs Industriemeister Metall IHK in Goslar/Harz findet zum Sonderpreis statt.

Bildungsort
Beginn
Dauer
Kursart
Goslar
13.01.20
ca. 16 Wochen
Kompaktform
Infos anfordern Jetzt anmelden
Wolfsburg
13.01.20
ca. 4 Monate
Kompaktform
Infos anfordern Jetzt anmelden
Hannover
13.01.20
ca. 4 Monate
Kompaktform
Infos anfordern Jetzt anmelden
Alle Kompakt-Termine

Industriemeister im Video

Eignungsvoraussetzungen

Am Lehrgang kann teilnehmen und zur Prüfung wird zugelassen, wer:

  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anerkannten Metallberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis nachweisen kann oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens dreijährige Berufspraxis nachweisen kann oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweisen kann.

Inhalte des Lehrgangs

Ausbildung der Ausbilder (AdA gem. AEVO)

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Teil A Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikationen

  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Naturwissenschaftliche und technische Gesetzmäßigkeiten

Teil B Handlungsspezifische Qualifikationen

Handlungsbereich Technik

  • Betriebs-, Fertigungs-, Montagetechnik

Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planung, Steuerung, Kommunikation
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung und -entwicklung
  • Qualitätsmanagement

Klare Vorteile

  • beruflicher Aufstieg,
  • größerer Aufgabenbereich,
  • mehr Führungsverantwortung,
  • Steigerung Ihres Einkommens.
  • Mit dem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten Sie die Hochschulzugangsberechtigung.

Tätigkeiten, Perspektiven

Einzelne Aufgaben und Tätigkeiten

Mit einer erfolgreichen Weiterbildung zum Industriemeister der Fachrichtung Metall sind für eine sehr breite fachrichtungsübergreifende Einsatzpalette in metallverarbeitenden Betrieben qualifiziert. Einsatzmöglichkeiten sind zum Beispiel die Kapazitätsplanung, die Disposition von Fertigungsmitteln und die Qualitätskontrolle der Produktion. Immer mehr an Bedeutung gewinnt die Arbeit mit computergestützten Fertigungs-, Produktions- und Kontrolleinrichtungen. Ein immer wichtiger werdendes Aufgabenfeld ist die Überwachung der Einhaltung von Umwelt- und Arbeitssicherheitsstandards. Insgesamt kann der jeweilige Aufgabenbereich je nach Branche, Betriebszweck und Betriebsgröße stark variieren. Mit den von uns in der Weiterbildung zum Industriemeister Metall vermittelten Lehrinhalten werden Sie optimal auf die IHK Prüfungen vorbereitet und sind bestens für alle künftigen Aufgaben eines Industriemeisters qualifiziert.

Beschäftigungsaussichten und Verdienst

In der Industrie herrscht deutschlandweit ein massiver Fachkräftemangel. So liegt die Arbeitslosenquote für Industriemeister bei unter 3 %. Die Beschäftigungsaussichten für Industriemeister im Metallbereich sind sehr gut.
TEUTLOFF ist der kompetente Partner für eine Weiterbildung zum geprüften Industriemeister
Die Lehrinhalte unserer Kompaktkurse werden in Vollzeit vermittelt und sind nach neuesten didaktischen Erkenntnissen aufbereitet und gestaltet. Unsere Experten stehen im ständigen Kontakt mit Entscheidungsträgern in Industriebetrieben. Unsere Lehrgänge sind an den Anforderungen der Praxis ausgerichtet.

Außerhalb des Unterrichts stehen Ihnen unsere Dozenten und Sachbearbeiter gern für Fragen zur Verfügung.

Einsatzgebiete

Die Einsatzgebiete für einen Industriemeister der Fachrichtung Metall sind vielfältig. So haben sie beispielsweise eine leitende Funktion mit Personalverantwortung in folgenden Bereichen:

  • im Maschinen- und Anlagenbau,
  • im Fahrzeug- oder Werkzeugbau,
  • im Kessel- und Behälterbau und
  • in der Metallerzeugung- und Umformung.

Fördermöglichkeiten

Was ist das Aufstiegs-BAföG? Wie Sie 64 % der Lehrgangskosten sparen können:

Das Aufstiegs-BAföG ist eine Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Gefördert werden Lehrgänge mit mindestens 400 Unterrichtsstunden. Der Maßnahmebeitrag bei Lehrgängen für die man Lehrgangs- und Prüfungsgebühren beantragt, wird einkommens- und vermögensunabhängig gewährt. Bei Lehrgängen in Vollzeitform kann zusätzlich ein Unterhaltsbeitrag zum Lebensunterhalt gewährt werden, welcher einkommens- und vermögensabhängig geleistet.
Eine Voraussetzung für die Bewilligung von Aufstiegs-Bafög besteht darin, dass Sie die Prüfungsvoraussetzung für die von Ihnen angestrebte Aufstiegsfortbildung erfüllen.
Sie erhalten einen 40 %igen Zuschuss auf die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren. Für den Restbetrag wird Ihnen ein Darlehen gewährt. Nach Ihrem erfolgreichen Abschluss erhalten Sie nochmals 40% Erlass auf den Darlehensbetrag. Das sind insgesamt 64 % Ersparnis.

Noch mehr Infos zum Aufstiegs-BAföG und zur Beantragung finden Sie in unserem Servicebereich.
Wenn Sie Fragen haben, wir beraten Sie gern!

Beispielrechnung Geprüfter Industriemeister Metall IHK
inkl. Ausbildereignung Kompaktform am Veranstaltungsort Goslar

Lehrgangsgebühren    4.750,00 €
zzgl. Prüfungsgebühren (IHK Hannover inkl. AdA)    870,00 €
Gesamt    5.620,00 €
abzgl. Zuschuss I (40%)    2.248,00 €
Darlehen    3.372,00 €
abzgl. Zuschuss II (40%)     
nach bestandener Abschlussprüfung    1.348,80 €
zurückzuzahlendes Darlehen    2.023,20 €

Lernen und Wohnen

Besonderheit Kompaktkurs Goslar: Lernen und Wohnen im Berufsförderungswerk Goslar / Harz

Wir wollen die optimale Lernumgebung für Sie schaffen. Deshalb haben wir uns für einen kompetenten Partner entschieden, der genau das bietet: Das Berufsförderungswerk in Goslar am Harz. Hier finden Sie sowohl optimale Bedingungen für Ihre Weiterbildung vor als auch ein attraktives Wohn- und Freizeitumfeld.

Das ideale Lernumfeld: Die modern ausgestattete Seminarräume werden vielfältigen Ansprüchen gerecht und ermöglichen sowohl das individuelle Lernen als auch den Austausch in der Gruppe. Die umfangreichen Werkstattbereiche bieten einen breiten Spielraum für die Demonstration am praktischen Beispiel: Unter anderem stehen Metallwerkstätten und Laborräume mit CNC-Maschinen, SPS- und TIA-Portale zur Verfügung.

Wer konzentriert lernen möchte, soll sich auch wohlfühlen. Sie wohnen selbstverständlich im Einzelzimmer mit Duschbad und WC. Damit Sie sich voll und ganz der Vorbereitung auf Ihre zukünftige Karriere widmen können, ist für ausreichend Komfort gesorgt: Freies Internet steht Ihnen genauso zur Verfügung wie jede Menge freie Parkplätze und ein breites Fitnessangebot. Auch die Endreinigung ist inklusive: Sie zahlen nur 11 Euro pro Tag!
Für das leiblich Wohl ist reichlich gesorgt. Wählen Sie zwischen mehreren - auch vegetarisch / veganen - Gerichten im hauseigenen Restaurant oder genießen Sie am Wochenende die zahlreichen Angebote in der nahegelegenen Innenstadt von Goslar.

Zur Abwechslung beim Lernen darf es auch mal Sport sein? Da sind Sie hier genau richtig: Egal ob indoor im sehr gut ausgestatteten Fitnessraum, auf der Kegelbahn, beim Billard, Dart oder outdoor beim Joggen im angrenzenden Harzwald sollte sich jeder sportlich betätigen können.
Sie haben zusätzlich die Möglichkeit, das Schwimmbad im nahe gelegenen AQUANTIC zu besuchen. Oder Sie nutzen die zahlreiche Kooperationen mit örtlichen Sportvereinen.

Freizeit und Sehenswürdigkeiten rund um Goslar und den Harz: In unmittelbarer Umgebung lockt der Wald zu Spaziergängen, Touren mit dem Mountainbike oder Waldläufen. Die Stadt Goslar und der Naherholungsraum Harz bieten ein reichhaltiges kulturelles und sportliches Angebot. Kennen Sie schon den Rammelsberg? Das tausend Jahre alte Erzbergwerk ist Weltkulturerbe und liegt "gleich um die Ecke". Tägliche Führungen und wechselnde Ausstellungen locken internationale Gäste in die Region.