Illustrierendes Bild

Schweißkurse

In Deutschland gibt es gut 350 Bildungseinrichtungen, in denen ein Lehrgang zum Kurse zum Schweißer nach der DVS-IIW/EWF Richtlinie 1111 absolviert werden kann. Das Schweißen kommt in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, wobei je nach Aufgabe mit verschiedenen Materialien und diversen Verfahren gearbeitet wird.

 

Termine / Infos Jetzt anmelden

Illustrierendes Bild

Schweißkurse

In Deutschland gibt es gut 350 Bildungseinrichtungen, in denen ein Lehrgang zum Kurse zum Schweißer nach der DVS-IIW/EWF Richtlinie 1111 absolviert werden kann. Das Schweißen kommt in den unterschiedlichsten Bereichen zum Einsatz, wobei je nach Aufgabe mit verschiedenen Materialien und diversen Verfahren gearbeitet wird.

 

Termine / Infos Jetzt anmelden

Termine

Die nächsten Kurstermine für die Qualifizierung zum internationalen Schweißer

Eine ausführliche Beratung und einem möglichen Beginn (in der Regel jeden Montag) Ihrer Qualifizierung vereinbaren Sie am schnellsten mit unserem proArbeit-Team unter der Rufnummer 0531 80905-66.

Karriereaussichten

So stehen Ihre Karrierechancen

Schließt der Schweißer den Lehrgang erfolgreich ab, erhält er eine Bescheinigung, durch die er sich weltweit als qualifizierter Schweißer ausweisen kann. Gleichzeitig schafft eine Qualifikation im Kompetenzzentrum Schweißen die Basis für weitere Aus- und Weiterbildungen. So können sich beispielsweise Lehrgänge anschließen, durch die sich der Schweißer als Schweißpraktiker oder als Schweißwerkmeister qualifiziert. Soll es auf der Karriereleiter noch weiter nach oben gehen, sind Weiterbildungen zum Schweißfachmann und zum Schweißlehrer möglich.

Lehrgangsbeschreibung

Perfekte Konzeption aus Theorie und Praxis

Die Schulung zum Schweißer wird in den Bereichen Metall-Schutzgasschweißen, Wolfram-Schutzgasschweißen, Lichtbogenhandschweißen und Gasschweißen angeboten und umfasst die Ausbildungen zum Kehlnaht-, Blech- und Rohrschweißer. Im Rahmen dieser international anerkannten Ausbildung erwirbt der angehende Schweißer theoretisches und praktisches Wissen und lernt die Besonderheiten der Werkstoffe und der Fügetechniken im jeweiligen Schweißprozess kennen.

Internationale Ausbildung „Lichtbogenhandschweißer“ nach DVS-IIW/EWF 1111:

Das Lichtbogenhandschweißen wird hauptsächlich zum Verbinden von Blechen und Rohren aus unlegierten und legierten Stählen eingesetzt. Es können alle Blech- bzw. Rohrwanddicken in allen Positionen verschweißt werden.

Hauptanwendungsgebiete:
• Stahl- und Brückenbau
• Allgemeiner Rohrleitungsbau
• Kessel- und Kraftwerksbau
• Behälter- und Apparatebau  

Internationale Ausbildung „Gasschweißer“ nach DVS-IIW/EWF 1111:
Das Gasschweißen wird hauptsächlich zum Verbinden von Rohren und Blechen aus unlegierten Stählen eingesetzt. Die zu verschweißenden Blechdicken bzw. Rohrwanddicken sind meist kleiner als 6 Milimeter.

Hauptanwendungsgebiete: 
• Allgemeiner Rohrleitungsbau
• Heizungs- und Lüftungstechnik
• Kesselbau
• Karosserie- und Apparatebau

Internationale Ausbildung „Metall-Schutzgasschweißer“ nach DVS-IIW/EWF 1111:
Das Metall-Schutzgasschweißen kommt in nahezu allen Bereichen der Metallverarbeitung vor. Der Anwendungs-bereich reicht vom Schweißen dünner Bleche im Karosseriebau bis hin zum Fügen dickwandiger Bauteile im Stahl- und Schwermaschinenbau. Bei Stählen wird das Schweißbad durch aktive Schutzgase vor Luftzutritt geschützt, in diesem Fall spricht man vom Metall-Aktivgasschweißen (MAG). Nichteisenmetalle werden mit inerten Schutzgasen geschweißt, hier ist das vom Metall-Inertgasschweißen (MIG) die Rede.

Hauptanwendungsgebiete: 
• Fahrzeugbau und Fahrzeugreparaturen
• Stahl- und Brückenbau
• Maschinenbau

Internationale Ausbildung „Wolfram-Schutzgasschweißer“ nach DVS-IIW/EWF 1111:
Das Wolfram-Schutzgasschweißen wird hauptsächlich zum Verbinden von Blechen und Rohren aus unlegierten und legierten Stählen, Aluminium sowie Sonderwerkstoffen eingesetzt. Es könne alle Blech- bzw. Rohrwanddicken in allen Positionen verschweißt werden.

Hauptanwendungsgebiete: 
• Blechbearbeitung, z.B. Fahrzeugbau
• Allgemeiner Rohrleitungsbau
• Kessel- bzw. Kraftwerksbau
• Behälter- und Apparatebau

Voraussetzungen

Voraussetzungen für Ihren Erfolg

Für die Teilnahme an der Qualifizierung Internationaler Schweizer bringen Sie lediglich einen Facharbeiterbrief mit. Der Lehrgang richtet sich vor allem an Arbeitssuchende aus dem gewerblichen-technisch Bereich, die sich beruflich weiter qualifizieren wollen. Sofern Sie Fragen haben, helfen wir Ihnen gern weiter.

Lehrgangsgebühren

Investition in das berufliche Morgen

Die Kosten für Ihre Qualifizierung zum Internationalen Schweißer beinhalten die Lehrgangsgebühren. Darin enthalten sind bereits sämtliche Ausgaben für Ihre Arbeitsbekleidung, das Lehr- und Lernmaterial und die Prüfungsgebühren für den Abschluss Ihrer Qualifizierung.

Förderung

Lassen Sie sich finanziell unterstützen

Sie möchten sich beruflich weiterbilden, können jedoch nicht allein die finanziellen Mittel aufbringen? Lassen Sie sich beraten, inwieweit Sie für Ihre Qualifizierung zum internationalen Schweißer Fördermöglichkeiten in Anspruch nehmen können. Die Agentur für Arbeit, das Jobcenter und auch kommunale Träger entscheiden anhand Ihrer persönlichen Voraussetzungen, ob und in welcher Höhe Sie Unterstützung erhalten können. Wir beraten Sie gern.

Vorteile mit TEUTLOFF

TEUTLOFF als starker Partner

TEUTLOFF unterstützt Sie bei der Realisierung Ihrer beruflichen Planung und steht Ihnen vom ersten Moment bis zur Abschlussprüfung mit Rat und Tat zur Seite. Nutzen Sie die große Kursauswahl an attraktiven Standorten und profitieren Sie von einem abgestimmten Lernumfeld, einer umfassenden Beratung und der jahrelangen Erfahrung von TEUTLOFF.

  • flexible Zeitmodelle
  • vielseitige Kursauswahl
  • zahlreiche Standorte
  • ideales Lernumfeld
  • mögliche Zusatzqualifikationen
  • effektive Kursvorbereitung
  • jahrelange Erfahrung
  • kompetente Beratung

Lehrgangsaufbau & Zusatzqualifikation

Ort und Zeit für Ihre berufliche Zukunft

Die Qualifizierung findet an der DVS-Kursstätte der TEUTLOFF Technische Akademie in der Hamburger Straße 268 in Braunschweig statt. Der Unterricht findet von Montag bis Freitag in Vollzeit statt. Der komplette Lehrgang dauert bis zu 6 Monate. Sie können einen nach einem Beratungsgespräch einen individuellen Startbeginn wählen.

Persönliche Beratung

Können wir Ihnen weiterhelfen? Rufen Sie uns gerne an - wir beantworten Ihre Fragen.

Unsere 24-Stunden-Hotline: 0 18 02-83 88 56*

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular oder fordern Sie einen Rückruf an.

Kontakt aufnehmen Rückruf anfordern