SPS-2 Service

Ziel ist es, in einem Projekt das Gelernte anzuwenden und selbst anzupassen. Die Teilnehmer werden mit Störungen und deren Auswirkungen konfrontiert. Bei komplexen Steuerungen werden Störungsursachen über das Programmiergerät untersucht, Programmabläufe sowie der Signalstatus angezeigt. So kann man Störungsursachen abfangen und signalisieren. Somit lernen die Teilnehmer Möglichkeiten der Störungssuche kennen und ausnutzen.

Infomaterial anfordern Jetzt anmelden

Termine

Die nächsten Kurstermine SPS-2 Service.

Geben Sie Ihrer Karriere einen Anstoß und beginnen Sie eine Weiterbildung bei TEUTLOFF! Hier finden Sie die nächstmöglichen Termine in Ihrer Nähe.

Unsere Ansprechpartner aus dem Interessentenmanagement beraten Sie gerne persönlich zu dem passenden Bildungsangebot für Sie oder Ihre Mitarbeiter und den dafür in Frage kommenden Fördermöglichkeiten sowie allen weiteren Fragen unter der Rufnummer 0531 80905-66.

 

Bildungsort
Beginn
Dauer
Kursart
Braunschweig
30.08.22
ca. 4 Wochen
Vollzeitform
Infos anfordern Jetzt anmelden
Alle Termine

Lehrgangsinhalte

  • Einführung in die SPS-Hardware und in die wesentlichen Leistungsmerkmale von Speicherprogrammierbaren Steuerungen
  • zyklische Programmbearbeitung
  • Kennenlernen des SPS-Programmiersystems
  • Projektstruktur und Oberfläche
  • Herstellung einer Online-Verbindung zwischen Programmiersystem und SPS
  • Hardwarekonfiguration, Bausteineditoren, Netzwerkeditoren, Fehlersuche (40 UE)
  • Einführung in die IEC 61131-3 Programmiersprachen - Bausteinarten, strukturierte Programmierung
  • Programmierung digitale und binäre Signalverarbeitung
  • Einfache Bausteine mit binären und digitalen Grundoperationen (FUP, KOP)
  • Hard- und Software-Inbetriebnahme des Automatisierungssystems
  • Aufbau und Verdrahtung einer SPS, Standardkonfiguration, Parametrierung
  • Fehlersuche und Diagnose / Elementare Fehlersuche in einer SPS
  • Verdrahtungstest, Bausteinprogrammtest
  • Hardware- und Softwarefehler lokalisieren und beseitigen
  • Vertiefung der Inhalte durch praxisorientierte Übungen am Anlagenmodell (40 UE)
  • Systemische Fehlersuche in einem komplexen Automatisierungssystem
  • Unterscheidung Hard- und Softwarefehler
  • Programmtechnische Behandlung von Fehlern (Fehlerroutinen)
  • Hardware-Diagnosefunktionen im Automatisierungssystem
  • Software-Diagnosefunktionen im Automatisierungssystem
  • Programmierübungen zur digitalen und analogen Signalverarbeitung (Analogwertverarbeitung und digitale Funktionen)
  • Einfache Netzwerkdiagnose bei Ethernet basierten E/A-Systemen (z. B. Profinet) - Diagnosewerte auswerten
  • Vertiefung der Inhalte durch praxisorientierte Übungen am Anlagenmodell (40 UE)
  • Applikative Fehlersuche in einem komplexen Automatisierungssystem; Inbetriebnahme bzw. Wieder-inbetriebnahme einer automatisierten Anlage mit Softwarefehlersuche und Störungsbehebung
  • Fehlerlokalisierung und Fehlerbehebung
  • Fehlerauswertung und -behandlung per Software
  • Anzeigen, Auslesen und Auswerten von Diagnosemeldungen
  • Programmierung in Strukturierten Text (ST) und Schrittkettenprogrammierung nach IEC 61131-3
  • ST-Bausteine in Betrieb nehmen und gegebene Schrittketten-Bausteine in Betrieb nehmen
  • Struktur und Dokumentation umfangreicher Anwenderprogramme verstehen und bei Bedarf ändern
  • Parametrierbare Bausteine mit komplexen Operationen in Betrieb nehmen
  • Variablen komplexen Datentyps deklarieren und einsetzen
  • Systematische Netzwerkdiagnose bei ethernetbasierten E/A-Systemen (z. B. Profinet)
  • Arbeiten mit Netzwerkdiagnosewerkzeugen
  • Vertiefung der Inhalte durch praxisorientierte Übungen am Anlagenmodell (40 UE)

Lehrgangsgebühren

Die Lehrgangsgebühr für 160UE belaufen sich auf 4000,00 €.

Unser Interessentenmanagement unterstützt Sie gerne bei der Auswahl der passenden Module und bei der Beantragung der Förderung.

Ihre Ansprechpartner

Matthias Gawron
Interessentenmanagement
Telefon: 0531 80905-10
E-Mail: matthias.gawron@teutloff.de

Dirk Gulden
Teilnehmerverwaltung
Telefon: 0531 80905-52
E-Mail: dirk.gulden@teutloff.de

Dieter Schmidt
Teilnehmerverwaltung
Telefon: 0531 80905-36
E-Mail: dieter.schmidt@teutloff.de

TEUTLOFF®  Technische Akademie gGmbH 
Frankfurter Straße 254
38122 Braunschweig

montags bis donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr
freitags von 8:00 bis 15:00 Uhr

Telefon: 0531 80905 - 66

E-Mail: proArbeit@teutloff.de