Standort Peine

Geben Sie Ihrer Karriere einen Anstoß und beginnen Sie eine Weiterbildung bei TEUTLOFF! Hier finden Sie die wichtigsten Informationen zum Standort Peine.

Ihre Ansprechpartner

Carmen Eismann
Teilnehmerbetreuung
Telefon: 0531 80905-27
E-Mail: carmen.eismann@teutloff.de

TEUTLOFF®
Technische Akademie gGmbH
Woltorfer Str. 77 E
31224 Peine

montags bis donnerstags von 08:00 bis 16:00 Uhr
freitags von 08:00 bis 14:00 Uhr

Telefon: (0 51 71) 70 96 0
Fax: (0 51 71) 70 96 20

E-Mail: info-peine@teutloff.de

Der Standort

Persönliche Beratung

Können wir Ihnen weiterhelfen? Rufen Sie uns gerne an - wir beantworten Ihre Fragen.

Unsere 24-Stunden-Hotline: 0 18 02-83 88 56*

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular oder fordern Sie einen Rückruf an.

Kontakt aufnehmen Rückruf anfordern

Informationen zum Standort

Leben und lernen in Peine - der Stadt des Stahls und der Eulen

Die niedersächsische Stadt Peine liegt wirtschaftlich günstig zwischen Hannover und Braunschweig und bildet somit eine ideale Basis für Ihre Karriere. Vor allem die Stahlindustrie hat in Peine eine jahrzehntelange Tradition und zieht nach wie vor zahlreiche Fachkräfte an. Auf dem regionalen Arbeitsmarkt bieten sich sehr gute Aussichten nach einer Umschulung zur Fachkraft für Metalltechnik IHK oder Industriemechaniker/-innen IHK. Die Schulungsfläche der Technischen Akademie TEUTLOFF umfasst 1.433 m² und bietet viel Raum zum Lernen und zur freien Entfaltung. Auch die Nähe zur Messestadt Hannover und dem Wirtschaftsstandort Braunschweig eröffnet vielfältige Perspektiven für die Karriereplanung. Gleichzeitig ist Peine eine Stadt mit eigenem Profil, einer langen Geschichte und vielen Sitten und Bräuchen. So wird Peine auch häufig als die "Eulenstadt" oder gar als das "Eulennest" bezeichnet. Stoff für Sagen und Legenden gibt es hier genug.

Balance finden im Peiner Land

Neben dem Arbeiten, Lernen und Weiterbilden, muss immer der Mensch im Vordergrund stehen. Erholen, Kräfte sammeln und den Kopf freibekommen, um dann frisch gestärkt wieder ans Werk gehen zu können - das sind Dinge, die in der Karriereplanung nicht fehlen sollten. Ganz im Gegenteil, im Peiner Land gibt es von allem reichlich: Frische Luft, viel Raum zum Atmen und Natur pur. Dazu gibt es auch viel zu entdecken. Ob mit dem Auto, dem Rad oder ganz einfach zu Fuß, die Möglichkeiten sind vielfältig. Und warum nicht das Gute mit dem Nützlichen verbinden? Inmitten des idyllischen Peiner Umlands liegen bis heute die Schätze und Zeitzeugen der Stadt als wichtige Eisenerzindustrie. So zum Beispiel im Industriepark Ilseder Hütte, während eines Besuches im Rausch SchokoLand oder bei einer Besichtigung der Automobilproduktion der Volkswagen AG. Vertiefen Sie Ihre Studien und runden Sie Ihre Weiterbildung gelungen ab. Natürlich hat auch die Stadt selbst viele interessante Sehenswürdigkeit zu bieten. Angefangen beim historischen Markplatz, über den Burgpark bis hin zur lebendigen Fußgängerzone. Hier können Lernen und Leben ideal miteinander kombiniert werden.

Zentrale Verkehrslage von Peine

Die Stadt Peine ist zum Leben und Arbeiten günstig gelegen und auch verkehrstechnisch sehr gut angebunden. Trotz des idyllischen Altstadtcharmes und dem allgemein ländlichen Charakter, verfügt die Stadt über eine ausgebaute Verkehrsanbindung. So liegt Peine direkt an der A 2, der Bundesautobahn Richtung Berlin. Zudem werden die Bundesstraßen B 65, B 444 und B 494 durch die Stadt geleitet. Auch mit der Bahn ist Peine gut zu erreichen. Die Stadt liegt auf der Strecke zwischen Hannover und Braunschweig - ideal für Pendler in beide Richtungen. Zu bemerken ist, dass der Peiner Bahnhof bereits mehrfach ausgezeichnet wurde. Der Regionalverkehr wird mittels Bussen realisiert, die Peiner Verkehrsgesellschaft mbH (PVG) ist hier im Einsatz. Auch die nächsten Flughäfen sind nicht weit entfernt. Der nächstgelegene befindet sich in Langenhagen, ein weiterer in Braunschweig. Ob Auto, Bus oder Bahn - in Peine sind alle Wege offen und wer es ein bisschen abenteuerlicher haben möchte, der kann auch die Angebote rund um den Hafen von Peine in Anspruch nehmen. Ganz richtig, Peine besitzt einen eigenen Hafen am Mittellandkanal.